Innovative Bodenbeläge - Vinyl/ PVC-Boden, Laminat & Teppichboden

Laminat oder Vinyl?

Sowohl Laminat als auch Vinyl/PVC-Böden sind künstliche Bodenbeläge, die auf Ihrer Oberfläche sämtliche Holzarten und Verlegeformen immitieren können. Aber auch außergewöhnliche Strukturen oder Farben, wie Steinoptiken, Mosaiken, etc. sind möglich. Laminatboden ist meistens die preiswerte Variante, wogen der Vorteil des Vinyl/Pvc-Bodens in seiner besseren Eignung für Feuchträume besteht.

Laminatböden sowie Vinylböden sind pflegeleicht und belastbar!

Vinyl/PVC-Boden - die elastischen Bodenbelägen

Vinyl-Bodenbaläge besten aus Polyvinylchlorid (PVC) und sind dank strenger EU-Richtlinien hinsichtlich seiner Inhaltsstoffe (wie Weichmacher), ein häufig verwendeter Bodenbelag für Wohnräume. Bei unseren verwendeten Marken-Vinylböden verzichten die Hersteller auf diese, möglicherweise gesundheitsgefärdenden Inhaltsstoffe ganz.

Die Vorteile: Er ist günstig im Anschaffungspreis, von einem Handwerker schnell zu verlegen, besitzt sehr gute Hygieneeigenschaften und lässt auch hinsichtlich Design und Vielfalt keine Wünsche offen!

Der Vinylboden ist erhältlich in Vollvinyl-Platten zur schwimmenden oder selbstklebenden Verlegung sowie auf einer Trägerplatte, ähnlich wie Laminat.

Bei einer Neuverlegung des Vinyl-Bodens übernehmen wir die Entsorgung Ihres alten Bodenbelags. Böden aus Polyvinylchlorid müssen speziell entsorgt werden.

Vorteile des Vinylbodens im Überblick:

  • gute Hygieneeigenschaften
  • pflegeleicht und einfach zu reinigen (kein Ölen, Polieren)
  • hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit, daher auch für Feuchträume geeignet, bei entsprechender, wasserfester Verlegung
  • leicht und schnell zu verlegen
  • große Auswahl an Dekoren, Designs und Farben
  • gute schalldämmende Eigenschaften und fusswarm
  • geringe Einbauhöhe (Vollvinylboden ca. 5 mmm, auf Trägerplatte ca 10 mm)
  • zertifizierte Vinylböden sind gesundheitlich unbedenklich
  • eine Verlegung auf Fußbodenheizung ist möglich
  • eine Verlegung auf Fliesen möglich

Laminat - der Hartbodenbelag

Der Hauptbestandteil eines Laminatbodens ist Holz oder MDF, sowie Papier- und Kunststoffschichten. Die Deckschicht des Laminats wird mit mit dem Kunstharz Melamin getränkt. Diese dient als Schutz für die darunter liegende bedruckte Dekorschicht, die die Optik der Oberfläche ausmacht.
Unter ihr befindet sich eine Trägerplatte aus Holz, Spanplatte oder einer mitteldichten oder hochdichten Holzfaserplatte (MDF/HDF).

Vorteile des Laminatbodens im Überblick:

  • sehr preiswert
  • gleicht Boden-Unebenheiten gut aus
  • Ist vom Fachmann schnell zu verlegen und einfach zu entfernen
  • Oberfläche ist sehr hart und daher hoch belastbar
  • ist In der Regel abschleifbar
  • kann umweltfreundlich entsorgt werden

Teppichboden - beste Schalldämmung

Der Teppichboden ist der Klassiker der Bodenbeläge. Es eine große Anzahl von Herstellern die Teppichboden und Auslegware herstellen. Darüber hinaus gibt es eine breite Palette an Qualitäten, worunter auch besondere Materialien oder Produktionsverfahren zählen, die z.B. nur aus natürlichen Produkten hergestellt wurden.

Unsere Marken-Lieferanten

Kontaktanfrage

Formularfelder, die mit einem * gekennzeichnet sind, müssen unbedingt ausgefüllt werden.

Wo soll der Boden verlegt werden?